Ich hab doch nichts zu verbergen

Wer Überwachung mit dem Spruch „Ich hab doch nichts zu verbergen“ billigend in Kauf nimmt, stört sich damit genauso wenig daran, dass die Freiheit anderer Leute beschnitten wird. Und für mich fällt dies in die gleiche Kategorie wie unterlassene Hilfeleistung.

Also lasst den Leuten da draußen verdammt nochmal ihre Freiheit!

  18.09.13 um 9:50 Uhr  0
  überwachungmenschenprismvds

Wütend

  31.07.13  2

Ein wesentliches Anliegen meiner Neuseelandreise ist/war das Abschalten vom bisherigen Alltag daheim. Pause machen, ein anderes Land, dessen Kultur und Einwohner kennen lernen. Und dabei einfach mal dem was in Deutschland passiert etwas weniger Beachtung schenken. Hin und wieder checkt man dann aber doch die einschlägigen Nachrichtenseiten und bekommt das ein oder andere mit.

  Artikel lesen
Seite 1 von 1