Jahresende

Die Überschrift sagt schon, was wir mittlerweile erreicht haben – das Jahresende.

Ich will nun allerdings nicht, wie jede Zeitung, jeder Fernseh- oder Radiosender mich in diesem Artikel über das Jahr auslassen, keinen Jahresrückblick verfassen, diese dröhnen ja schließlich zur Zeit von allen Seiten auf uns ein. So kurz nach Weihnachten, der Zeit wo alle ihre Wohnzimmer geputzt und geschmückt haben um sich dann gegenseitig vorzugauckeln, wie schön es doch ist, wie nett alle sind und wie friedlich es zugeht, wird uns gezeigt, was so alles tolles und weniger tolles im vergangenen Jahr passierte. Heute wird jedem noch einmal vorgeführt welche grandiosen Leisungen unsere Spitzenpolitiker im Bundestag geleistet haben, wie schön friedlich und bunt die Fußball-WM war; bunt, ja so richtig schön schwarz-rot-gold-bunt und alle haben sich gefreut; und dann wird nebenbei, da es ja nun einmal unumgänglich für einen Jahresrückblick ist, gezeigt, wo Kriege gefürt wurden und Menschen gestoben sind.

Ja und danach? Ganz einfach, wir vergessen einfach wieder alles und spielen schön Friede Freude Eierkuchen, fast so schön wie Weihnachten – das Fest wo man alles noch um so besser vergessen kann, da wir ja alle ganz eng zusammen in unseren Stuben hocken.

Nein, ein Jahresrückblick hat immer so etwas melancholisches, das will ich nicht, meine armen Leser!

Heute möchte ich hier nur allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Kraft für Initiativen und Glück für 2007 wünschen.

  31.12.06 um 21:43 Uhr
  quark, menschen
nächster Artikel:
BCC was ist das?
auch lesen:
vorheriger Artikel:
Eröffnung
auch lesen:

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Die Kommentare wurden für diesen Beitrag geschlossen.