Maibild 2022

Maibild: Der Canyon im Ihlara Tal.

Maibild: Der Canyon im Ihlara Tal.

Der Canyon im Ihlara Tal ist definitiv eines der spektakulärsten Naturwunder, die ich in der Türkei bestaunen durfte. Eigentlich würde ich jetzt sowas schreiben wie: „Nach einer langen Fahrt durch karge Landschaften war es ein unglaubliches Erlebnis diesen Riss in der Landschaft mit all dem Grün und dem rauschenden Fluss zwischen den steilen Felswänden zu bewundern.“ Doch auch wenn die Landschaft rings herum schon etwas karg war, so ragten hinter jeder Kurve neue spektakuläre Felsen hervor, ganz zu schweigen von dem mächtigen mit Schnee gekrönten alles überschauenden Vulkan, der da auch noch am Rande der Szene herum stand. Also schon die ganze Anreise war ein Fest für die Augen, der Auslöser der Kamera ständig nach unten gedrückt, immer wieder musste angehalten werden. Trotzdem war der Canyon definitiv äußerst spektakulär.

Wären all diese Naturwunder nicht schon genug, so waren all diese Orte auch gleichzeitig noch unglaublich weitläufige Outdoor-Museen. Denn vor unzähligen von Monden haben die damaligen Bewohner dieser Gegend unzählige Höhlen in den Fels gehauen um darin zu wohnen, Menschen zu begraben, zu beten. In dem Canyon gab es so zum Beispiel jede Menge verschiedener Felskirchen zu besichtigen.

Hierzu muss es nochmal einen weiteren Blogpost geben. Nun aber die wichtigste Frage: Wer von euch hat schon mein Zelt auf dem Bild entdeckt? Kommentiert mal!

Hinweisbild zum Zelt anzeigen

Ach und vielen Dank Patricia und Christof für den Tipp!

  26.05.22 um 14:19 Uhr
  bild des monats, radreise, türkei
auch lesen:
vorheriger Artikel:
Auf in den Orient
auch lesen:

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen





optional, wird nicht veröffentlicht

optional

Bitte rückwärts eingeben!