LaTeX-Beamer-Klasse: Transparenz im Inhaltverzeichnis

Wer schon einmal mit der LaTeX-Beamer-Klasse gearbeitet hat, kennt möglicherweise die Optionen currentsection und currentsubsection beim Erzeugen von Inhaltsverzeichnissen.

\begin{frame}{Inhalt}
    \tableofcontents[currentsection, currentsubsection]
\end{frame}

Werden die Optionen angegeben, so werden auf der Folie mit dem Inhaltsverzeichnis nur die aktuelle Section bzw. Subsection normal dargestellt, alle anderen Gliederungspunke werden transparent dargestellt. Dies ist ganz praktisch, um in langen Vorträgen den Zuhöhren zu zeigen, wo man sich aktuell im Vortrag befindet.

Die Standard-Einstellung der Transparenz ist allerdings oft ungünstig, da es im Vortragsraum so hell ist, dass die transparenten Punkte nicht mehr zu erkennen sind, sie wirken wie völlig ausgeblendet.
Um dies zu umgehen, kann die Transparenz in der Präambel individuell definiert werden:

\setbeamertemplate{section in toc shaded}[default][60]
\setbeamertemplate{subsection in toc shaded}[default][60]

Diese zwei Befehle setzen die Transparenz nicht aktiver Sections und Subsections auf einen Wert von 60%.

  11.06.10 um 3:39 Uhr
  LaTeX, Beamer-Klasse
auch lesen:
vorheriger Artikel:
Failbook blocken
auch lesen:

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen





optional, wird nicht veröffentlicht

optional

Bitte rückwärts eingeben!