Reise

Hallo!

Ich bin Binni – ein Langzeit-Reisender. Im August 2021 bin ich von Deutschland aus auf „dem Tier“ auf eine Fahrradreise gestartet. Dauer und konkrete Route bisher unbekannt.

Warum das Ganze? Nach Uni und abgeschlossener Ausbildung habe ich 2013 das wunderbare Neuseeland für knapp ein Jahr bereist. Damals habe ich vermutlich das erste mal richtig intensiv und bewusst die Natur bestaunt, gelebt und einen gewissen Hauch Freiheit verspürt. Schon im Flieger zurück in die Heimat war klar, dass es das noch nicht war. Spätere Urlaube konnten dieses Gefühl nicht replizieren. Der Drang wieder mal so richtig zu Reisen wuchs und wuchs. Nach einem größeren Unfall und anschließender Genesung war klar: Ich muss jetzt wieder etwas planen. Ich begann an der Volkshochschule Spanisch zu lernen und für eine Reise mit dem Van durch Lateinamerika zu recherchieren (von dem Spanisch ist leider nichts mehr vorhanden). Doch immer wieder kam das Leben dazwischen, Pläne wurden verschoben. Ende 2019 stieß ich im Internet auf Reisende die „einfach“ per Rad unterwegs waren. Und das war der zündende Moment: Das Reisen per Rad schien so unkompliziert gegenüber einer Vanreise – ein Fahrrad würde sich einfach reparieren lassen, problemlos über Landesgrenzen bringen lassen, die Reisekasse weniger belasten. Und ich könnte eigentlich auch von daheim los fahren. Eine Woche nach dieser Erkenntnis war bereits der Benzinkocher extra für diese Reise bestellt und klar: Im Sommer 2021 geht es los!

Ich reise völlig eigennützig aus purem Genuss. Als stiller Beobachter geht es für mich langsam von Land zu Land, ich beobachte die Menschen und deren Kultur, inhaliere förmlich die Natur um mich herum.

Zahlen der ersten 1016 Tage

km
geradelte Strecke
m
bergauf gekämpft
besuchte Länder
Platten

Die Reiseroute

Ganz grob war die Idee Anfangs immer weiter in Richtung Osten bis nach Japan zu fahren, von da ein Containerschiff nach Mexiko zu ergattern und dann weiter auf den Südamerikanischen Kontinent zu radeln. Unterwegs sollte es dabei unbedingt durch den Iran und über den Pamir-Highway gehen. Ohne Flieger.

Träume muss man auf jeden Fall haben und dann auch anfangen diese zu verwirklichen. Es wird mit Sicherheit nicht immer aufgehen, aber etwas Tolles kommt doch dabei heraus. Im Iran war ich nun schon, Zentralasien und Japan waren im Frühjahr 2023 auf dem Landweg nicht erreichbar. Daher ging es nach einer Umrundung Zyperns wieder durch die Türkei zurück nach Europa, mit einem äußerst spannenden Abstecher durch Moldawien und Rumänien. Im Sommer 2023 gab es einen kurzen Heimatbesuch, gefolgt von einer Alpenüberquerung in der Schweiz mit anschließendem Kurs in Richtung Barcelona. Dort ging ich mit dem Rad Mitte November an Board eines Schiffs und betrat 14 Tage später den Nordamerikanischen Kontinent in Florida. Im Januar 2024 bin ich nun an der Mexikanischen Grenze angekommen – zwar aus einer anderen Richtung als ursprünglich erträumt, aber ich bin da. Und nun geht es auf in das große Abenteuer Lateinamerika!

Wie lange und wie weit? Bis die Reisekasse leer ist oder Reiselust schwindet.

Karte

letztes Update: 19.05.2024

Die Karte wird extern von OpenStreetMap (https://umap.openstreetmap.fr) eingebunden.

Die Karte bei OpenStreetMap im Vollbild öffnen.

  • blaue und rote Punkte: ungefähre Position des Endes einer Tageetappe
  • rote Punkte haben zusätzlich einen Blog-Artikel verlinkt
  • orange Punkte markieren spezielle Orte
  • blaue Stecken wurden erradelt
  • schwarze Stecken wurden per Auto zurück gelegt
  • auf roten Strecken ging es an Bord einer Fähre / eines Boots / eines Schiffs weiter
  • grüne Strecken wurden per Bus zurück gelegt
  • auf orangen Strecken ging es per Eisenbahn voran

das Tier

Fahrrad

das Tier ist mein treues Reisegefährt. Es kommt aus der Leipziger Fahrradschmiede Rotor, basiert auf einem „Meteor“ Rahmen geschweißt aus einem Columbus-Stahl-Rohrsatz. Es wartet schon sehnlich darauf hier einmal genauer vorgestellt zu werden.

Kommentare

6 Antworten zu „Reise“

  1. Benutzer Icon
    Horst

    Bin mal gespannt ob du die Atlantik Küste oder die Pazifik Küste in Mexiko fährst.

    1. Benutzer Icon

      Mal schauen – die Pazifik-Route klingt schon verlockend …

  2. Benutzer Icon
    Henrike und Ulrich Raddatz

    Hallo Binni,
    sind froh, dich kennen gelernt zu haben und wünschen dir viel Freude und tolle Erlebnisse auf deinem weiteren Weg.
    Wir werden dich (gedanklich) begleiten.
    Rike&Ulli

    1. Benutzer Icon

      Das gebe ich gern zurück – war schön mit euch! Vielen Dank für die Wünsche 🙂

  3. Benutzer Icon
    Ralf

    Ein ganz toller Mensch den ich da getroffen habe. Ich wünsche dir viele tolle Erlebnisse auf deiner weiteren Reise.

    1. Benutzer Icon

      Dankeschön, auch dir weiterhin eine wunderbare Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert