LaTeX: dicke vertikale Linien in Tabellen

Mal wieder ein Beitrag aus der LaTeX-Reihe.

In diesem Artikel geht es darum die Dicke einzelner vertikaler Linien in Tabellen zu beeinflussen. Gleich vorab: Mir ist bewusst, dass das Ganze äußerst fragwürdig ist, sind vertikale Linien in Tabellen schließlich ein No-Go. Wer also typografisch korrekte Dokumente erstellen möchte, holt sich am besten dazu ein paar Ratschläge in der Dokumentation des booktabs Pakets und liest hier garnicht erst weiter.

Manchmal ist es aber trotzdem notwendig vertikale Linien zu setzen und einzelne davon etwas dicker. Mit \arrayrulewidth lässt sich nur die Stärke aller Tabellenlinien ändern, einen Befehl für einzelne Linien gibt es jedoch nicht. 

Wir müssen uns also unseren eigenen Linien-Befehl definieren. Der Trick besteht darin, einen neuen Spaltentyp zu definieren und in diese neue Spalte mit \vrule eine durchgängige Linie zu setzen, deren Dicke wir einstellen können. Um diesen neuen Spaltentyp zu definieren, muss das Paket tabularx  oder das Paket array geladen werden. Beide Pakete stellen den Befehl \newcolumntype zur Verfügung. tabularx dürfte vielen bekannt sein, um Spaltentypen mit einer festgelegten Größe zu definieren.

\usepackage{tabularx}
\newcolumntype{x}[1]{!{\centering\arraybackslash\vrule width #1}}

Der obige Code kommt in die Präambel unseres LaTeX-Dokuments. Um nun eine dicke vertikale Linie zu setzen, rufen wir in der Spaltendefinition der tabular-Umgebung unseren neuen Spaltentyp x als Spaltentrenner auf und übergeben diesem als Argument die Dicke der Linie: x{2pt}.

\begin{tabular}{cx{2pt}cc}
    1 & 2 & 3 \\ \hline
    4 & 5 & 6 \\
    7 & 8 & 9
\end{tabular}

Das ganze liefert schließlich unser gewünschtes Ergebnis.

  22.11.15 um 19:00 Uhr
  LaTeX
nächster Artikel:
Neulich im Polenztal
auch lesen:
auch lesen:

Kommentare

Barbara
schrieb am 13.01.17 um 17:52 Uhr:

vielen lieben Dank !
Hat mir heute sehr geholfen, da ich eine Tabelle "missbraucht" habe und mir der ständige Hinweis "keine dicken vertikalen Linien in Tabellen" da einfach nicht half.
Dein Code funktioniert perfekt. Super.

Steffen
schrieb am 02.11.17 um 13:07 Uhr:

Vielen Dank! Funktioniert einwandfrei!

Kommentar verfassen





optional, wird nicht veröffentlicht

optional

Bitte rückwärts eingeben!