LaTeX: Kein Grund zum trennen.

Unter dem Thema »LaTeX – gleich setzt’s was!« gibt es auf dieser Seite einen LaTeX-Einsteigerkurs, wozu es an dieser Stelle in Zukunft den ein oder anderen ergänzenden Beitrag geben soll. Heute geht's mit richtigem „Trennen” los.

 

Eigene Trennregeln

LaTeX trennt Wörter automatisch am Zeilenende. Ist das Pakt babel mit der Option ngerman geladen, so werden dazu die Trennregeln der deutschen Rechtschreibung verwendet. An einigen Stellen jedoch kann es vorkommen, dass Babel nicht in unserem Sinne trennt, zum Beispiel wenn es sich um zusammengesetzte Wörter handelt. Hier müssen wir LaTeX helfen, entweder mit dem \hyphenation Befehl, der allerdings bei Umlauten versagt, oder durch direkte Angabe der Trennmöglichkeiten direkt im Fließtext.

In einem Text worin es um Staub in Ecken und nicht um das Staubecken zum Wasser anstauen geht, wird im Wort Staubecken an den Stellen, wo getrennt werden darf  \- notiert. LaTeX trennt das Wort bei Bedarf nur an der angegebenen Stelle.

In Staub\-ecken liegt viel Staub.

 

Zusätzliche Trennstellen

Um ein Wort an einer weiteren Stelle trennen zu lassen, wobei alle anderen Trennstellen erhalten bleiben, wird  "- eingefügt.

Hier kann auch getrennt werden: Staats"-vertrag

 

Der Bindestrich

Der Bindestrich wird mit einem einfachen - erzeugt und zum Trennen von Wörtern verwendet. Werden zwei Wörter wie zum Beispiel „babel-Paket” mit einem Bindestrich verbunden, so trennt LaTeX bei Bedarf nach dem Bindestrich, aber nicht innerhalb von „babel” oder „Paket”.

 

Vor und nach einem Bindestrich trennen

Soll LaTeX zwei Wörter die durch einen Bindestrich miteinander verbunden sind bei Bedarf auch innerhalb dieser Wörter trennen, so wird "= für den Bindestrich notiert:

babel"=Paket lässt folgende Trennungen zu: ba|bel-|Pa|ket

 

Nach einem Bindestrich nicht trennen

Um einen Bindestrich an dem nicht getrennt werden darf anzugeben, wird "~ notiert:

babel"~Paket lässt keine Trennung zu.

 

Trennung ohne Trennstrich

Stellen, an denen getrennt werden darf, wo jedoch kein Trennstrich erzeugt werden darf, werden mit "" erzeugt:

Samstag/""Sonntag trennt bei Bedarf so: Samstag/
Sonntag.

Manchmal müssen auch mehrere Trennregeln notiert werden, zum Beispiel wenn „(Mess-)Ergebnisse” richtig getrennt werden soll. Hier soll LaTeX nur nach „(Mess-)” trennen, also nicht nach dem Bindestrich und auch ohne Trennstrich.

(Mess"~)""Ergebnisse

 

Der Gedankenstrich

Der Gedankenstrich ist etwas länger als der Bindestrich. Er wird mit -- erzeugt.

Der Gedankenstrich -- so wie hier -- ist etwas länger als
der Trenn- bzw. Bindestrich.

Der Gedankenstrich wird auch verwendet, um Spannen wie von „9–17 Uhr” anzugeben oder um Auslassungen wie „3,– €” zu setzen.

  27.09.11 um 20:13 Uhr
  LaTeX
auch lesen:
vorheriger Artikel:
Kopfschmerzen – Danke Excel!
auch lesen:

Kommentare

Binni
schrieb am 05.12.11 um 11:29 Uhr:

Nochmal nachgelegt:
Um an einem Leerzeichen nicht zu trennen, wird statt dem Leerzeichen einfach eine Tilde (~) eingefügt.

Kommentar verfassen





optional, wird nicht veröffentlicht

optional

Bitte rückwärts eingeben!